Neozoen (Neue Tiere in Deutschland)


Was sind Neozoen?

Das Wort Neozoen kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt "Neue Lebewesen". Gemeint sind damit Tierarten, die mit Hilfe des Menschen nach Deutschland gekommen sind und sich hier in freier Wildbahn weiter verbreitet haben. Oft wurden diese Tiere aus fremden Kontinenten als Haustiere oder Nutztiere in Europa gehalten. Später sind sie ausgebrochen oder wurden absichtlich ausgesetzt. Andere kamen als "blinde Passagiere" auf Schiffen oder in Flugzeugen nach Europa. Weitere Neozoen wurden in Deutschland absichtlich ausgesetzt. Fast immer hat man dies später bereut.

Sind Neozoen gut oder schlecht?

Das Hauptproblem der Neozoen ist, dass sie die heimische Tierarten verdrängen können. So fressen zum Beispiel Waschbären die Nester gewisser Vogelarten leer. Nicht alle Menschen sind aber gegen die Neozoen in Deutschland, gerade der Waschbär hat auch viele Freunde.

Wie viele Arten von Neozoen gibt es in Deutschland?

Dies ist eine schwierige Frage, zumindest was kleine Tierarten betrifft. Es sind bei weitem nicht alle Insekten oder gar noch kleinere Tiere in Deutschland erfasst. Somit kann man nicht genau sagen wie viele Neozoen es in Deutschland gibt. Bei den größeren Tieren (Wirbeltiere) ist es aber möglich alle aufzuzählen. Einen Versuch einer Aufzählung aller neuen Arten von Wirbeltiere in der heimischen Natur ist Gegenstand dieser Webseite (siehe unten). Wirbeltiere sind vor allem Säugetiere, Fische, Vögel, Amphibien und Reptilien.

Waschbären sind Neozoen
 Bild: © redav - Fotolia.com (Waschbär)

Welche Fachbegriffe und Definitionen gibt es?

Neozoen: Dies sind, wie gesagt, neue Tierarten in Deutschland, die etwa in den letzten 500 Jahren mit Hilfe der Menschen nach Deutschland kamen. Tiere, die bereits in der Antike eingeschleppt wurden, werden nicht als Neozoen bezeichnet. Die Einzahl ist übrigens Neozoon - das Wort Neozoen ist der Plural (Mehrzahl).

Neobiota: Dies ist der Überbegriff für alle neuen Lebewesen in Deutschland (also Tiere, Pflanzen und Pilze). Auch dieses griechische Fremdwort hat einen schwierigen Singular (Einzahl): Neobiont.

Neophyten: Dies sind neue Pflanzenarten in Deutschland (Singular Neophyt).

Einfachere Wörter: Oft werden außerhalb der Wissenschaft die Neozoen auch einfach als "neue einheimische Tiere", "neue heimische Tierarten" oder ähnliches bezeichnet. Seltener hört man die Bezeichnung "invasive Tierarten", "Neutiere", "fremde Tierarten", "tierische Eindringlinge" oder "heimisch gewordene exotische Tiere". Im Englischen verwendet man das Wort "Neozoen" nicht, sondern sagt "invasive animals".

Archäozoen: Diesen Begriff hört man eher selten. Mit Archäozoen werden die Tierarten bezeichnet, die bereits vor mehr als 500 Jahre mit der bewussten oder unbewussten Hilfe der Menschen zu uns kamen (also im Mittelalter, der Antike oder gar der Steinzeit).


Liste der Neozoen in Deutschland (Wirbeltiere)


Säugetiere (Liste Neozoen 10-13-Arten)

Waschbär: Der Waschbär ist wohl das bekannteste Neozoon in Deutschland. In der 1940er Jahren sind in Hessen mehrere Waschbären aus der Gefangenschaft ausgebrochen, 1945 in Ostbrandenburg. Inzwischen leben zwischen 500.000 und einer Millionen Waschbären in Deutschland. Mehr hier: Waschbären in Deutschland Herkunft: Nordamerika

Marderhund: Auch der Marderhund breitet sich in Deutschland sehr schnell aus. Es dürfte weit mehr als 100.000 Tiere in Deutschland geben. Marderhunde in Deutschland Herkunft: Asien

Ein Neozoon ist der Marderhund
Bild: © Martina Berg - Fotolia.com

Burunduk: Das kleine Hörnchen kommt nur in einigen kleineren Gebieten in Deutschland vor. Es handelt sich wohl um entlaufene Tiere. Herkunft: Asien

Streifenhörnchen: Einige isolierte Populationen in Deutschland Herkunft: Nordamerika

Mufflon: Mehrere 10.000 der Hörnerschafe leben in Deutschland Herkunft: Mittelmeerinseln. Mufflons sind die Urform der Schafe in Europa. Mehr dazu hier.

Biberratte: In vielen Gegenden in Deutschland. Allerdings ist es den Tieren etwas zu kalt in Deutschland. Somit kommt es zu keiner massenhaften Bestandsausweitung. Herkunft: Nordamerika

Bisamratte: Dieses Tier hat sich in den letzten 50-100 Jahren rasch in fast ganz Europa verbreitet. Herkunft: Nordamerika

Amerikanischer Nerz: Diese Tierart hat in Deutschland den Europäischen Nerz verdrängt und ist sehr weit verbreitet. Herkunft: Nordamerika

Amerikanischer Nerz

Wanderratte: Die inzwischen häufigste Ratte in Deutschland, die Wanderratte hat die Hausratte verdrängt. Herkunft: Asien

Sikahirsch: Diese Tiere gibt es in D etwa seit dem Jahr 1900 und sind auf wenige, kleinere Gegenden beschränkt. Herkunft: Asien

Mögliche Neozoen:

Dammhirsch: Unklar ob Neozoen oder nicht, weil nicht klar ist wann Menschen Dammhirsche nach Deutschland brachten. Sichere Quellen sprechen vom 16. Jahrhundert, andere Quellen auch schon vom späten Mittelalter. Herkunft: Naher Osten (Eine Übersicht der Hirscharten der Erde finden Sie auf: http://www.tier-arten.de/Hirscharten.php)

Rotnackenwallaby: Einige wenige dieser Kängurus leben seit einigen Jahren in Mecklenburg (ausgebrochen aus Gefangenschaft). Ob sie auf Dauer überleben oder sich gar ausbreiten werden ist noch unklar. Herkunft: Australien

Wildkaninchen: Auch die Kaninchen wurden von Menschen eingebürgert. Auch hier ist unklar, wann dies geschah. Wenn es vor dem Jahr 1500 passierte wären die Wildkaninchen kein Neozoon. Herkunft: Spanien

Amphibien (Liste Neozoen: 1 Art)

Amerikanischer Ochsenfrosch: Zuerst fand man Ochsenfrösche am Rhein, nun seit einigen Jahren auch in anderen Gebieten in Deutschland. Herkunft: Nordamerika

Fische (Liste Neozoen: 13 Arten)

Sonnenbarsch: In einigen Gewässern ausgesetzt, wird sich aber wohl nicht überall verbreiten, da er als Speisefisch eher uninteressant ist. Herkunft: Nordamerika

Grüner Sonnenbarsch: Noch selten, vor allem in Hessen Herkunft: Nordamerika

Forellenbarsch: Lebt in nur wenigen Gewässern in Deutschland Herkunft: Nordamerika

Goldfisch: Dieser weit verbreitete Zierfisch kommt inzwischen in vielen Gewässern vor Herkunft: Asien

Saibling: Von Menschen in vielen Gewässern ausgesetzt Herkunft: Nordamerika

Regenbogenforelle: Dieser Fisch wurde als Speisefisch in vielen deutschen Bächen angesiedelt Herkunft: Nordamerika

Katzenwels: Ebenfalls ausgesetzter beliebter Speisefisch Herkunft: Nordamerika

Blaubandbärbling: Breitet sich in Deutschland immer weiter aus, in einigen Gewässern wird er durch das hohe Vorkommen bereits als Problem angesehen Herkunft: Asien

Guppy: Sehr selten, nur in künstlich oder natürlichen Warmgewässern (Abwasserkanäle Industrie oder Thermalquellen o.ä.) Herkunft: Südamerika

Silberkarpfen: Breitet sich immer weiter aus Herkunft: Asien

Graskarpfen: Ebenso heute in vielen Gewässern in Deutschland als Neozoen Herkunft: Asien

Marmorkarpfen: Ebenso heute in vielen Gewässern in Deutschland als Neozoen Herkunft: Asien

Koboldkärpfling: Durch den Menschen hat sich dieser kleine Fisch von Mexiko in viele Länder auf der Welt verbreitet Herkunft: Mittelamerika

Reptilien (Liste Neozoen: 0 Arten)

Vögel (Liste Neozoen: 5 Arten)

Mandarinente: Diesen auffällig bunten Entenvogel gibt es nur um Berlin und seit einigen Jahren auch in Cottbus. Die Tiere haben sich aus Zoos heraus vermehrt  Herkunft: Asien

Eine Mandarinente
Bild: © philip kinsey - Fotolia.com

Fasan: Weit verbreitet  Herkunft: Asien

Halsbandsittich
: Mehrere Tausend Brutpaare vor allem entlang des Rheins in Großstädten Herkunft: Asien und Afrika

Ein Papagei in Deutschland
Bild:  © Renate Brecher - Fotolia.com

Nilgans: In den letzten Jahren in Deutschland sehr erfolgreiche Art, in fast allen Bundesländern ist die Nilgans nun als Brutvogel vorhanden  Herkunft: Afrika

Kanadagans
: Wohl inzwischen mehrere tausend Brutpaare in Deutschland Herkunft: Kanada / USA

Mehrere Kanadagänse 
Bild: © stephan - Fotolia.com

 

Heimische Tiere
Ausgestorbene Tiere
Neozoen
Säugetiere
Säugetiere  Deutschland
Biber
Wildschwein
Dachs
Luchs
Wolf
Wolf Niedersachsen
Fuchs
Fischotter
Elch
Reh
Gämse
Steinbock
Mufflon
Marderhund
Braunbär
Waschbär
Wildkatze
Wisent
Igel
Maulwurf
Grauhörnchen
Siebenschläfer
Bisamratte
Murmeltier
Eichhörnchen
Ziesel


Raubtierarten
Hasen Deutschland
Rattenarten
Hirsche in Deutschland
Marder Deutschland
Robben Deutschland
Vögel
Vögel Deutschland
Greifvögel Deutschland
Störche Deutschland
Gänse Deutschland
Möwen Deutschland
Finkenarten
Meisen
Eulen
Tauben
Specht


Amphibien
Salamander Deutschland
Frösche Deutschland
Fische
Fische Deutschland
Forellen in Deutschland
Reptilien
Schildkröten Deutschland
Eidechsen Deutschland
Schlangen Deutschland
Kreuzotter
Ergebnis
Wirbeltiere Deutschland
Insekten
Bienenarten
Wespen Deutschland
Hummelnest
Stechmücken
Silberfischchen bekämpfen
Schmetterlingsarten
Andere Tiere
Spinnenarten
Tier des Jahres
Vogel des Jahres
Giftige Tiere Deutschland