Wölfe in Niedersachen


Der Wolf war einst ein häufiges Raubtier in Deutschland. Lange Zeit wurde er von den Menschen gejagt. Etwa 1850 wurden die letzten Wölfe in Deutschland getötet. In dünner besiedelten Gebieten Europas wie in Osteuropa und Südeuropa überlebten die Raubtiere jedoch. Seit es strenge Regeln im Naturschutz gibt und Wölfe als stark gefährtete Tierart nicht mehr gejagt werden dürfen, breiten sich Wölfe in Europa wieder immer weiter aus. Sie Tiere holen sich alte Reviere wieder zurück.

Seit dem Jahr 2000 gibt es wieder Wölfe in Deutschland. Sie stammen vor allem aus Polen. Am Anfang gab es Wölfe nur im extremen Osten der Republik. Sie wandern jedoch immer weiter westwärts. 2007 wurde zum erstem mal ein Wolf in einem der alten Bundesländer gesichtet. Er spazierte etwa auf halbem Weg zwischen den Städten Uelzen und Celle in Niedersachen durch die Landschaft. 2012 gab es zum erstem Mal ein Rudel in Niedersachsen. Ein Wolfsrudel ist eine Wolfsfamilie mit Mutter, Vater und Kinder, die wie bei Hunden Welpen genannt werden. Das erste Rudel lebt nach wie vor auf einem großen Schieß-Übungsplatz der Bundeswehr, dem Truppenübungsplatz Munster. Er ist etwa auf halben Weg zwischen Hannover und Hamburg in Niedersachsen. Später wurde nachgewiesen, dass sowohl das Muttertier (Fähe) als auch der Vater (Rüde) tatsächlich aus Ostdeutschland (Sachsen) stammen.

Wolf in Niedersachsen

Jedes Jahr kamen bisher je zwei Rudel Wölfe in Niedersachsen hinzu. Also lebten Ende 2015 sieben Wolf-Familien in Niedersachsen. Im Sommer 2016 wurden zwei weitere entdeckt. Somit sind es nun neun Rudel Wölfe in Niedersachsen (Stand Juli 2016).


Nach wie vor ist Niedersachsen das einzigen Bundesland in dem alten Teil der Bundesrepublik in denen Wölfe seit ihrer Rückkehr aus dem Osten von Europa Nachwuchs bekommen haben. Experten halten es jedoch für wahrscheinlich, dass sich die bald ändern wird. Vermutlich wird es spätenstens 2017 auch in anderen "alten" Bundesländern Wolf-Jungtiere geben. Derzeit werden in Deutschland deutlich mehr Wölfe geboren als Wölfe sterben. Die Tiere brauchen große Gebiete. Wölfe könnten von Niedersachen zum Beispiel nach NRW oder Schleswig-Holstein gelangen. Auch eine Ausbreitung nach Süden (Hessen) ist denkbar, auch wenn die meisten Wölfe in Niedersachsen eher im Norden des Bundeslandes leben.

Zudem könnten Wölfe bald aus Österreich, Sachsen oder Tschechien nach Bayern einwandern. Die Wölfe der Schweiz und Frankreich sind nicht mehr weit von Baden-Württemberg entfernt. Spannend ist die Frage wann und wo sich die Wölfe aus Südeuropa und Osteuropa zum ersten Mal treffen. Der genetische Austausch der vermutlich über 150 Jahre getrennten Populationen ist sicher für den Wolf  von Vorteil. Sehr wahrscheinlich ist, dass so ein erstes Zusammentreffen auf dem Gebiet von Deutschland in den nächsten 2-3 Jahren passiert. Vielleicht hat es auch  schon stattgefunden. Nicht alle Wölfe können ständig beobachet werden.

Die meisten Wölfe in Niedersachsen wohnen im zentralen Norden des Bundelandes, keines der neun Wolfsrudel lebt bisher südlich von Hannover. Ein Rudel lebt weit weg von den anderen acht Wolfsfamilien. Man findet es ganz im Westen von Niedersachsen, unweit von Cuxhaven .

Ausblick: Vermutlich ist in Niedersachsen noch Platz für einige weitere Wolfsrudel. Wölfe können jedoch nicht in allen Gebieten leben, so dass viele Jungtiere in andere Bundesländer und ins Ausland abwandern dürften. Inzwischen kommen Wölfe übrigens wieder in allen Flächen-Ländern in Europa außer in den Beneluxländern vor. Wahrscheinlich werden es Nachkommen der Wölfe aus Niedersachsen sein, welche die letzten wolfsfreien Länder Europas (Belgien, Luxemburg und die Niederlande) in den nächsten Jahren zuerst wieder besiedelt werden.

Verwandte Artikel:

Der Wolf in Europa

Der Wolf in Deutschland


Heimische Tiere
Ausgestorbene Tiere
Neozoen
Säugetiere
Säugetiere  Deutschland
Biber
Wildschwein
Wolf
Dachs
Luchs
Fuchs
Fischotter
Elch
Reh
Mufflon
Gämse
Steinbock
Marderhund
Braunbär
Waschbär
Wildkatze
Wisent
Igel
Maulwurf
Eichhörnchen
Siebenschläfer
Bisamratte
Murmeltier
Grauhörnchen
Ziesel


Raubtiere
Hasen Deutschland
Hirsche in Deutschland
Marder Deutschland
Ratten Deutschland
Robben Deutschland
Vögel
Vögel Deutschland
Greifvögel Deutschland
Störche Deutschland
Finken Deutschland
Möwenarten
Gänsearten
Meisenarten
Eulenarten
Taubenarten
Spechtarten


Amphibien
Salamander Deutschland
Frösche Deutschland
Fische
Fische Deutschland
Forellenarten
Reptilien
Schildkröten Deutschland
Eidechsen Deutschland
Schlangen Deutschland
Kreuzotter
Ergebnis
Wirbeltiere Deutschland
 
Insekten
Bienenarten
Wespen Deutschland
Hummelnest
Stechmücken
Silberfische bekämpfen
Schmetterlinge Bestimmen
Andere Tiere
Spinnenarten
Tier des Jahres
Vogel des Jahres
Giftige Tiere Deutschland
Tiere nach Buchstaben
Tiere mit A
Tiere mit B
Tiere mit C
Tiere mit D