Hirsche in Deutschland


In der Biologie gehören auch Rehe zu den Hirschen, aber in der deutschen Umgangssprache wird zwischen Reh und Hirsch deutlich unterschieden. Dieser Artikel befasst sich mit dem umgangssprachlichen Begriff Hirsch, also ohne die Rehe. Bei uns in Deutschland gibt es drei Hirsch-Arten. Es sind der Rothirsch, der Damhirsch und der Sikahirsch.

Der Rothirsch ist der einzige Hirschart, der in Deutschland schon immer natürlich vorkommt. Damhirsch und Sikahirsch wurden von Menschen nach Deutschland gebracht und ausgewildert. Der Rothirsch ist auch die einzige Hirsch-Art die in ganz Deutschland mehr oder weniger flächendeckend lebt. Die anderen beiden Hirscharten, Damhirsch und Sikahirsch, sind in einigen Gegenden recht häufig vor, in anderen Regionen sind sie gar nicht anzutreffen.


Ein Rothirsch

Vorkommen Rothirsch: Der Rothirsch kommt in Deutschland besonders in den Alpen, den Mittelgebirgen und Ostdeutschland vor. Aber auch in anderen Wald-Regionen gibt es kleinere oder mittelgroße Bestände. Insgesamt leben etwa 200.000 Hirsche dieser Art in Deutschland. Als Deutschland in früheren Zeiten noch deutlich mehr bewaldet war, dürften das Vorkommen deutlich größer gewesen sein. Vermutlich gab es sogar mehr Tiere dieser Hirschart als Rehe.

Vorkommen Damhirsch: Ursprünglich stammen diese Hirschart aus Vorderasien. Sie wurden jedoch schon im Mittelalter nach England eingeführt. Von dort gelangen im 16. Jahrhundert die ersten Damhirsche nach Deutschland. Heute kommen die Hirsche in vielen Regionen vor, besonders häufig sind sie in einigen Gegenden von Niedersachsen. Insgesamt gibt es etwas weniger Damhirsche als Rothirsche in Deutschland.


Ein Damhirsch, eine der beiden häufigen Hirscharten bei uns

Vorkommen Sikahirsch: Dieser Hirsch wurde erst vor etwa 100 Jahren in Deutschland eingebürgert. Ursprünglich stammen die Hirsche aus Asien, Sika ist das japanische Wort für Hirsch. Es gibt diese Tiere nur in fünf Gegenden in Deutschland: 2 Gegenden in Schleswig-Holstein, eine in Niedersachsen, im Sauerland in NRW und in einer Region südlich des Schwarzwalds an der Grenze zur Schweiz in Baden-Württemberg. Diese in ganz Deutschland weit verteilten Populationen sind voneinander isoliert. Es findet also kein Austausch von Genen statt.

Heimische Tiere
Ausgestorbene Tiere
Neozoen
Säugetiere
Säugetiere  Deutschland
Biber
Wildschwein
Wolf
Luchs
Dachs
Fuchs
Fischotter
Reh
Elch
Gämse
Mufflon
Steinbock
Marderhund
Braunbär
Waschbär
Wildkatze
Wisent
Maulwurf
Igel
Eichhörnchen
Grauhörnchen
Siebenschläfer
Bisamratte
Alpenmurmeltier
Ziesel


Raubtiere
Hasen Deutschland
Hirsche in Deutschland
Rattenarten
Marder Deutschland
Robben Deutschland
Vögel
Vögel Deutschland
Greifvögel Deutschland
Störche Deutschland
Möwenarten
Gänse Deutschland
Meisen
Eulen
Tauben
Spechte Deutschland
Finken


Amphibien
Salamander Deutschland
Frösche Deutschland
Fische
Fische Deutschland
Forellen in Deutschland
Reptilien
Schildkröten Deutschland
Eidechsen Deutschland
Schlangen Deutschland
Kreuzotter
Ergebnis
Wirbeltiere Deutschland
 
Insekten
Bienenarten
Wespennest
Hummelnest
Stechmücken
Silberfische bekämpfen
Schmetterlinge Bestimmen
Andere Tiere
Spinnenarten
Tier des Jahres 2015
Vogel des Jahres
Giftige Tiere Deutschland