Silberfische bekämpfen


Fast jeder hat sie schon einmal in einem Haus oder einer Wohnung gesehen: Silberfische. Eigentlich ist der richtige Name Silberfischchen. Sie haben mit den Fischen im Wasser nichts zu tun, es sind Insekten. Silberfische sind etwa einen Zentimeter lang, silberfarben und sind flügellose Insekten.

Eigentlich gelten die Tiere nach fast allen Quellen als harmlos. Dass Silberfischchen Krankheiten übertragen können, ist uns nicht bekannt. In extremen Mengen können die kleinen Tieren unter Umständen Löcher in Tapeten oder Kleidung fressen. Aber in der Regel kommen sie in normalen Häusern nicht in so großen Mengen vor.

Silberfisch

Silberfische sind sogar in gewisser Weise Nützlinge. Sie fressen den Kot der Milben, der bei vielen Menschen die verbreitete Hausstauballergie verursacht. Für die meisten Menschen sind Silberfischchen aber weder nützlich noch schädlich. Viele Menschen mögen die Insekten nicht in der Wohnung und wollen sie bekämpfen. Dazu gibt es verschiedene Vorgehensweisen. Einige möchte ich nur vorstellen.

- Silberfische lieben sehr feuchte Räume, eigentlich kommen sie fast nur in solchen Zimmern vor. Am häufigsten sind sie somit im Badezimmer zu finden, gefolgt von der Küche. Man kann die Silberfische nun indirekt bekämpfen indem man öfters lüftet. Durch die geringere Luftfeuchtigkeit sollte sich das Zahl der Silberfischchen zumindest reduzieren.

- Ebenso lieben sie feuchte Ecken, Ritzen und schimmlige Wände. Wenn man die Ritzen zuklebt und die Wände trocknet, sollten die Silberfische weniger werden.

- Silberfische fressen Zucker, Kartoffeln und ähnliches. Wenn man so gut putzt, dass sie nichts mehr zu fressen finden, hat man die Silberfischchen auch bekämpft.

- Man nimmt abends eine Tüte, legt sie etwas geöffnet auf den Boden und legt in der Tüte einige Stücke gekochte Kartoffeln. Am Morgen sollten einige Silberfischchen in der Tüte sein. Man nimmt einfach die ganze Tüte mit den Insekten und bringt sie aus dem Haus - nicht in den Mülleimer im Haus, sonst kriechen die Silberfischchen wieder raus!

- Will man die Tiere mit einer Klebfalle bekämpfen, dann möchte ich das folgende Produkt von Amazon empfehlen:

Klebefalle für Silberfische

Diese Klebefallen von Bayer kommen ohne Insektizide aus. Die Silberfischchen bleiben einfach in der Faltschachtel kleben. Diese Methode zur Bekämpfung von Silberfischen ist nicht teuer: Ein Paket mit zwei solcher Klebefallen kostet gerade mal 7,49 Euro.

 Bei Klick rechts auf das Bild können Sie die Fallen bei Amazon bestellen.

- Natürlich gibt es auch Chemikalien zum Bekämpfen von Silberfischen. Wir empfehlen dies jedoch nicht. Wer trotzdem Interesse hat, kann sich man bei Amazon umschauen:  Hier der Link zu Amazon.

Heimische Tiere
Ausgestorbene Tiere
Neozoen
Säugetiere
Säugetiere  Deutschland
Biber
Wildschwein
Dachs
Luchs
Wolf
Wolf Niedersachsen
Fuchs
Fischotter
Reh
Elch
Gämse
Steinbock
Mufflon
Marderhund
Braunbär
Waschbär
Wildkatze
Wisent
Maulwurf
Igel
Grauhörnchen
Eichhörnchen
Siebenschläfer
Bisamratte
Murmeltier
Ziesel


Raubtiere
Hasen Deutschland
Hirsche in Deutschland
Marder in Deutschland
Ratten in Deutschland
Robben Deutschland
Vögel
Vögel Deutschland
Greifvögel Deutschland
Störche Deutschland
Gänse Deutschland
Finken Deutschland
Möwenarten
Eulenarten
Taubenarten
Meisenarten
Spechtarten


Amphibien
Salamander Deutschland
Frösche Deutschland
Fische
Fische Deutschland
Forellenarten
Reptilien
Schildkröten Deutschland
Eidechsen Deutschland
Schlangen Deutschland
Kreuzotter
Ergebnis
Wirbeltiere Deutschland
Insekten
Bienenarten
Wespen Deutschland
Hummeln
Stechmücken Deutschland
Silberfische
Schmetterlinge Bestimmen
Andere Tiere
Spinnenarten
Tier des Jahres
Vogel des Jahres
Giftige Tiere Deutschland