Reh


Das Reh ist ein in Deutschland weit verbreitetes Waldtier. Es gibt Millionen Rehe in Deutschland, jedes Jahr werden von Jägern etwa 1 Millionen Rehe getötet. Knapp vor den Wildschweinen sind Rehe die häufigsten größeren Waldtiere in Deutschland.

Bis ins Mittelalter waren Rehe vermutlich gar nicht so häufig. Der größere Rothirsch war wesentlich häufiger. Durch die Tötung vieler Hirsche durch den Menschen, konnte sich das Reh immer weiter verbreiten. Der Hauptgrund für den Erfolg des Rehs in Mitteleuropa ist aber die Ausrottung ihrer Feinde. Vor allem Luchse und Wölfe, aber auch sehr große Greifvögel wie Adler, wurden von den Menschen fast oder ganz ausgerottet. Dadurch konnte sich das Reh fast ungehindert vermehren. Auch Füchse fressen ab uns zu mal ein junges Reh, erwachsene Rehe sind aber für Füchse zu groß als Beute. Der einzige wirkliche Feind ist somit derzeit der Jäger. Sie kontrollieren in Deutschland die Rehbestände durch Abschuss. Zu viele Rehe schaden dem Wald, so die Begründung. Tatsächlich fressen Rehe junge Bäume. Gibt es sehr viele Rehe, kann sich der Wald nicht mehr verjüngen.

Natürlich findet kein Naturschützer den Abschuss von einer Millionen Rehe in Deutschland ideal. Ökologisch viel besser wäre die Wiedereinführung der Feinde der Rehe wie Luchs und Wolf. Diese erbeuten vor allem kranke, schwache und alte Rehe, der Jäger schießt hingegen Rehe mehr oder weniger wahllos ab.

Das Vorkommen der Rehe ist auch in vielen anderen Ländern Europas hoch. Allerdings werden nirgendwo so viele Rehe geschossen als in Deutschland. Dies lässt den Schluss zu, dass es auch nirgendwo in der EU so viele Rehe gibt wie bei uns. Hohe Bestände gibt es unter anderem in Frankreich, Österreich, Polen und Skandinavien.

Aussehen: Ausgewachsene Rehe haben eine Länge von 1 Meter bis 1,30 Meter und eine Schulterhöhe von etwa 60 cm bis 80 cm. Das Gewicht liegt meist zwischen 20 und 30 Kilogramm. Nur männliche Rehe haben ein kleines Geweih.

Die Ernährung der Rehe ist rein vegetarisch. Sie fressen vor allem gewisse Gräser, Kräuter und Sträucher sowie Triebe von Bäumen. Auch Raps, Gerste und andere angebaute Getreidesorten auf den Feldern werden von Rehen gerne verspeist.

 

 

 

Heimische Tiere
Ausgestorbene Tiere
Neozoen
Säugetiere
Säugetiere  Deutschland
Biber
Wildschwein
Luchs
Wolf
Fuchs
Dachs
Fischotter
Elch
Gämse
Steinbock
Marderhund
Mufflon
Braunbär
Waschbär
Wildkatze
Wisent
Igel
Eichhörnchen
Maulwurf
Grauhörnchen
Siebenschläfer
Bisamratte
Murmeltier
Ziesel


Raubtierarten
Hasen in Deutschland
Hirsche in Deutschland
Marder Deutschland
Ratten Deutschland
Robben Deutschland
Vögel
Vögel Deutschland
Greifvögel Deutschland
Störche Deutschland
Möwen Deutschland
Meisenarten
Gänsearten
Eulenarten
Taubenarten
Spechtarten
Finken


Amphibien
Salamander Deutschland
Frösche Deutschland
Fische
Fische Deutschland
Forellenarten
Reptilien
Schildkröten Deutschland
Eidechsen Deutschland
Schlangen Deutschland
Kreuzotter
Ergebnis
Wirbeltiere Deutschland
 
Insekten
Bienen in Deutschland
Wespennest
Hummeln
Stechmücken Deutschland
Silberfischchen bekämpfen
Schmetterlingsarten
Andere Tiere
Spinnen in Deutschland
Tier des Jahres 2012
Vogel des Jahres
Giftige Tiere Deutschland