Wespenbussard


Der Wespenbussard gehört zu der Familie der Habichte.

Ausgewachsen hat dieser Vogel eine Körperlänge von gut einem halben Meter und ein Spannweite im Flug von 1,5 Meter. Sein Gewicht liegt meist etwas unter einem Kilogramm.

Aussehen Wespenbussard

Das Gefieder des Wespenbussards kann unterschiedlich aussehen. Oft hat der Wespenbussard ein braunes oder graues Gefieder. Der Kopf ist manchmal etwas bläulich. Der Bauch ist meist heller als die Flügel. Auffallend ist: Der Schnabel nicht so stark ausgeprägt und kräftig wie bei den anderen Greifvögeln.

Der Wespenbussard lebt in Mitteleuropa und Osteuropa – in Skandinavien sind sie nur tiefsten Süden vorzufinden. Vor allem in Deutschland, Frankreich und Spanien ist der Wespenbussard stärker verbreitet. Im Winter fliegen sie nach Afrika südlich der Sahara und kommen zum Frühjahr wieder nach Deutschland zurück, um zu brüten. Bei uns sind Wespenbussarde in Wäldern und weniger in offenen Landschaften anzutreffen.

Der Wespenbussard ernährt sich vor allem von Bienen und Wespen, daher der Name. Er fängt Wespen im Flug und raubt die Nester aus. Er gräbt mit seinen Krallen die Wespennester frei. Auch Insekten, Larven, Frösche und kleinere Säugetiere stehen auf seine Speisekarte des Wespenbussards. Alternativ ernährt sich der Wespenbussard im Sommer Herbst Früchten wie Beeren.

Wenn der Wespenbussard aus dem Süden zurückgekehrt ist, beginnt nach einigen Wochen seine Brutzeit. Ihre Nester bauen sie in hohen Bäumen (in der Regel im Wald, seltener am Waldrand). Der Vogel brütet einmal pro Jahr, wobei er nur 1-2 Eier legt. Die Brutzeit des Wespenbussards dauert gut einen Monat, danach dauert es etwa 40 Tage bis die jungen Vögel fliegen können. Bei einem Neste mit zwei Eiern überlebt in der Regel nur eines der beiden Jungtiere.

Der Wespenbussard erreicht ein Alter von 20 Jahren. In Zoos wurden die Tiere vereinzelt über 30 Jahre alt.

Alle Wildtiere
Vögel allgemein
Vögel Deutschland
Greifvögel Deutschland
Störche Deutschland
Einzelne Vögel
Bachstelze
Bartgeier
Basstölpel
Birkhuhn
Eistaucher
Gänsegeier
Habicht
Haubentaucher
Halsbandsittich
Kanadagans
Kormoran
Mandarinente
Mäusebussard
Nilgans
Reiherente
Rohrdommel
Rotkehlchen
Rotmilan
Seeadler
Silberreiher
Sperber
Sumpfmeise
Turmfalke
Uferschnepfe
Waldrapp
Wespenbussard
Wiesenweihe