Reiherente


Die Reiherente (Aythya fuligula) zählt zu der Familie der Entenvögel. Sie gehört zu den Tauchenten und ist eine eher häufig vorkommende Ente.

Die Reiherente ist klein und kompakt gebaut, sie hat einen kurzen Schnabel und einen auffallend runden Kopf. Sie wird etwa 50 cm lang und hat ein Gewicht von unter einem Kilogramm. Das Männchen (Erpel) ist schwarz-weißen gefedert. Die Steuerfedern sind schwarz. Die Weibchen haben dunkelbraune Federkleid mit hellen Federn, die an den Seiten heller sind. Typisch für alle Reiherenten sind die deutlich gelben Augen.

Die Reiherenten sind in Westeuropa und in Deutschland überwiegend ganzjährig anzutreffen. Die in kälteren Regionen Europas lebenden Reiherenten sind Zugvögel und verbringen den Winter an den milden Küsten des Schwarzen Meeres.

Der Bestand der Vogelart nimmt in einigen Regionen Deutschlands zu, in anderen jedoch ab. Vermutlich leben einige zehntausend Reiherenten in Deutschland.

Der bevorzugte Lebensraum der Reiherenten sind Seen und fließende Gewässer. Die Ernährung besteht vor allem Muscheln, Schnecken und Insekten. Sie finden ihre Nahrung überwiegend tauchend im Wasser.


Eine weitere interessante Webseite zum Thema Natur ist erdkunde-einfach.de. Hier findet man zum Beispiel Infos über große Seen in Deutschland oder über große Städte in der Schweiz und vieles mehr.


Alle Wildtiere
Vögel allgemein
Vögel Deutschland
Greifvögel Deutschland
Störche Deutschland
Einzelne Vögel
Bachstelze
Bartgeier
Basstölpel
Birkhuhn
Eistaucher
Gänsegeier
Habicht
Haubentaucher
Halsbandsittich
Kanadagans
Kormoran
Mandarinente
Mäusebussard
Nilgans
Reiherente
Rohrdommel
Rotkehlchen
Rotmilan
Seeadler
Silberreiher
Sperber
Sumpfmeise
Turmfalke
Uferschnepfe
Waldrapp
Wespenbussard
Wiesenweihe